Israelreise

Auch wenn man eine Reise ins Heilige Land nicht neu erfinden kann – man kann sie neu oder anders gestalten. Das ist die Absicht bei dieser etwas anderen Reise nach Israel, die wir, Pfarrer i. R. Joachim Hahn und Diakon i.R. M. Ernst Wahl für die evangelischen Kirchengemeinden Waldhausen sowie Lorch und Weitmars angehen möchten.

Als Antwort könnte man die vielen Kataloge der Reiseveranstalters hernehmen und auswählen und hätte dann immer ein Ergebnis, das andere zusammengestellt und als besonders marktgängig erkannt haben. Wir in der evangelischen Kirchengemeinde möchten anders vorgehen. Eine individuelle Reise in einer Reisegruppe, das ist der Plan. Der Vorteil: besucht werden jene Orte, die von den Reiseteilnehmerinnen und -teilnehmer vorher verabredet sind - aber keine und keiner muss das alleine und ausschließlich mit dem Wissen tun, das ihm oder ihr gerade zur Verfügung steht. Vielmehr bieten Anderen und geschulte Reiseführern ihr Können und Wissen und erweitern das schon Bekannte. Eine solche Reise  ermöglicht aber vor allem das Erleben von bislang Unbekanntem.

Dazu laden  Menschen aus Lorch und Umgebung ein. Wer gemeinsam mit jenen, die eine solche Reise unternehmen wollen, das Programm  planen und vorbereiten möchte, ist eigeladen. Was bei dieser Vorbereitung entsteht soll dann durch einen Reiseveranstalter  in einen Reiseplan umgesetzt werden.

Was nicht feststeht, aber angestrebt wird, ist ein Reisetermin entweder Ende 2019 oder Anfang 2020. Die Dauer der Reise sollte 10 bis 12 Tage nicht übersteigen.

Die Koordination der Vorbereitung und der Reise übernehmen Pfarrer i.R. Joachim Hahn und Diakon i.R. M. Ernst Wahl. Beide sind bereits mehrmals durch das Heilige Land gereist.

Das Vorhaben „Unsere Reise ins Heilige Land“ startet mit einem Informationsabend. Dazu sind alle eingeladen, die an einer solchen selbst gestalteten Reise teilnehmen möchten. Der Informationsabend findet am 2. April 2019 im evangelischen Gemeindehaus in Lorch-Waldhausen, Reinhold-Maier-Straße, statt.

Weitere Informationen bei: M. Ernst Wahl,
Telefon 07172-5985.