Gottesdienste

Schon von Beginn des Christentums gab es Zusammenkünfte gottesdienstlicher Art. Beispiele für urchristliche Gottesdienste finden sich bereist in den Paulusbriefen oder der Apostelgeschichte.

In der Bedeutung des Gottesdienstes im Neuen Testament geht es entweder um den bereits im Alten Testament erwähnten Tempelgottesdienst oder um die Aufforderung an die Gemeinde, das ganze leben als Gottesdienst zu begreifen.  (Röm 12,1–2 EU).

Ab dem 2. Jahrhundert kann man von liturgisch ausgebildeten Gottesdiensten sprechen, mit Leseordnung, Predigt, Fürbittegebet und Eucharistiefeier. Daraus entwickelten sich mit der Zeit besondere priesterliche Ämter, die schließlich zu einer Unterscheidung der Gemeinde in Klerus und Laien führte.

Die Architektur der gottesdienstlichen Räume im Mittelalter spiegelt diese Trennung; der Altarraum – durch einen Lettner vom Rest des Kirchenraumes getrennt – war den Geistlichen vorbehalten, während die anderen Gemeindemitglieder immer mehr zu Zuschauern und Zuhörern des gottesdienstlichen Geschehens wurden. 

Die reformatorischen Bewegungen, die sich in ihrer Entwicklung auf Martin Luther bezogen und beziehen, hoben die gottesdienstliche Trennung zwischen Geistlichen und Laien  auf. Auch das Zweite Vatikanische Konzil der Römisch-Katholischen Kirche wies den Laien wieder einen aktiven Platz im Gottesdienstgeschehen zu.

„Wenn ihr zusammenkommt, hat jeder etwas mitgebracht: Der eine singt ein Lied, ein anderer legt die Heiligen Schriften aus. Wieder ein anderer spricht in Sprachen des Geistes, und ein anderer hat eine Erklärung dazu.“ 1 Kor 14,26

In der Evangelischen Krichengemeinde Waldhausen und Rattenharz finden regelmäßig Gottesdienste in der Martin-Luther-Kirche oder der Kapelle in Rattenharz statt. Sie sind jederzeit herzlich eingeladen, mit uns den Gottesdienst zu feiern.

Waldhausenmore_vertical
Waldhausenclose

Martin-Luther-Kirche Waldhausen

An Sonn- und Feiertagen um 10.00 Uhr

 
Rattenharzmore_vertical
Rattenharzclose

Kapelle Rattenharz

An jedem 1. und 3. Sonntag im Monat um 9.00 Uhr

 
Friedensgebetmore_vertical
Friedensgebetclose

Am zweiten Freitag eines Monats um 17.00 Uhr an wechselnden Standorten.

 
Ökumenemore_vertical
Ökumeneclose

Gemeinsam mit Mitgliedern der katholischen Kirchengemeinden Lorch und Waldhausen feiern wir unter anderem den ökumenischen Weltgebetstag.